Mein Name ist Sandra Heider, ich bin Mutter eines wundervollen Sohnes und absolute Pferdeliebhaberin! 

Seit jeher gehören Pferde & Hunde zu meinem Leben, mit sieben Jahren habe ich bereits das erste mal auf einem Pferd gesessen und seit dieser Zeit bin ich "infiziert!.

Als leidenschaftliche Reiterin war es mir immer schon sehr wichtig, für das Pferd das richtige Training zu wählen und darauf zu achten, dass ich das Pferd entsprechend seiner körperlichen Verfassung und seiner Psyche trainiere und halte. 

Und somit habe ich meine Leidenschaft zu meinem heutigen Beruf gemacht - nein, das ist nicht ganz korrekt - zu meiner Berufung, das trifft es wohl eher! 

Warum ich diesen Berufszweig für mich gewählt habe?

Ganz einfach, ich wollte helfen und heilen und ein "Schlüsselelement" oder "Bindeglied" zwischen Mensch und Pferd sein. 

Mein erstes eigenes Pferd habe ich mir erst im Erwachsenenalter zugelegt - Gissmo, ein kleiner Lewitzer Wallach. Gissmo kam aus schlechten Verhältnissen zu mir, er ist in katastrophalen Verhältnissen aufgewachsen, seine Vorbesitzer haben ihn gerettet und nach ein paar Monates des "Aufpäppelns" habe ich ihn gekauft. Tja damit fing es eigentlich an, ein Pony, das immer irgendwie Probleme hatte, ständige Infekte, Hautprobleme und immer irgendwie nicht fit! Ich habe dies ausprobiert und das und diesen Arzt konsultiert und noch ne Therapie im klassischen Sinne gemacht und und und... wer kennt dieses Prozedere nicht? 

Was macht man in so einem Fall? 

Ich habe mich mehr und mehr in seine Thematik eingearbeitet, als gelernte Arzthelferin war mir die Medizin vertraut und somit entschied ich mich eine qualifizierte Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu absolvieren. Ich habe eine knapp zweijährige Ausbildung gemacht und nach dem Abschluss dann festgestellt, das ist nicht so ganz mein Weg! 

Nach langem hin und her, was denn nun der richtige Beruf für mich sein würde, bin ich auf den Beruf des Tierphysiotherapeuten gestoßen und das ist definitiv meine "Berufung"!

Nach zweijähriger Ausbildung und bestehen meiner Prüfung in 2008 zur Tierphysiotherapeutin habe ich noch die Ausbildungen im Bereich Akupunktur für Groß- & Kleintiere, Osteopathie für Pferde, Mykotherapie (Vitalpilzkunde) für Tiere absolviert, ich habe verschiedene Lehrgänge besucht um mich intensiv in die Arbeit mit Kräutern und alternativen Heilmethoden einzuarbeiten, ebenso in das riesen Thema "Fütterung". Zu dem Thema Pferdegesundheit war es mir wichtig, auch das reiterliche beurteilen zu können und somit habe ich bei Herrn Plewa in der Reit- & Fahrschule in Handorf meinen Trainerassistenten-Schein erworben, allerdings war der Trainerschein nie mein Ziel und ich wollte auch kein Reitlehrer werden aber das Grundwissen war mir wichtig. Dazu kamen Lehrgänge wie Eckart Meyners "Sitzschulung" & Bewegungsübungen für Reiter.

All diese verschiedenen Formen der Ausbildungen ermöglichen mir heute, ganzheitlich zu Arbeiten und öffnen mir viele Wege Pferden & Hunden zu helfen und erfolgreich zu therapieren.

Im übrigen habe ich Gissmo mit Akupunktur, Vitalpilzen und Kräutern sehr helfen können und er war die letzten Jahre bei mir gesund! 

 
  


 
 
 
 
Anrufen
Email